Pressemitteilungen

So fährt man heute

Bei Fahrrad & Outdoor läuft’s rund!

Hannover - Sportequipment, Sportbekleidung und Ausrüstung – in Halle 25, bei Fahrrad & Outdoor, haben die Besucher die Möglichkeit sich mit allem einzudecken, was man für den sportlichen Start in die neue Saison braucht – bei insgesamt 120 Ausstellern auf 15.000 Quadratmetern. Mit dabei sind unter anderem die großen Sporthäuser wie Karstadt, Gösch, Stadler oder EKÜ-Sport, aber auch zahlreiche individuelle Einzelhändler. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich bei diversen Mitmachaktionen ordentlich auszupowern und neue Sporttrends zu entdecken.

Der Schwerpunkt dabei liegt – Nomen est Omen – bei den Themen Fahrrad und Outdooraktivitäten. Zahlreiche Hersteller und Fachhändler kommen mit einer einzigartigen Auswahl an Fahrrädern jeglicher Art sowie Bekleidung und Zubehör. Die Besucher haben die Möglichkeit zwischen E-Bikes, City-Flitzern, Mountainbikes, Lastenrädern, Pedelecs, Reha-Rädern, Crossrädern, Cruisern, BMX- und Liegerädern zu wählen, und er hat die Möglichkeit, jedes Fahrrad auf der jetzt noch größeren Teststrecke in der Halle auszuprobieren. Unter anderem wird erstmalig das „Kwiggle“ auf der abf vorgestellt. Das „Kwiggle“ gilt laut Hersteller, dem hannoversche Unternehmen Kwiggle Bike GmbH, als das „kompakteste Rad der Welt“.
 
Gezeigt wird bei Fahrrad & Outdoor außerdem das Scorpion fs 26 S-Pedelec der Firma HP Velotechnik, ein Liegefahrrad, dem im letzten Jahr einer der begehrten Awards auf der weltweit wichtigsten Fahrradmesse, der Eurobike, zugesprochen wurde.

Darüber hinaus gibt es in der Halle natürlich jede Menge Bike-Action. Dazu gehören eine waghalsige BMX-Show in der Half-Pipe, BMX-Mitmachaktionen, ein Bühnenprogramm mit Moderator Christoph Dannowski.

Im großen Fahrrad-Bereich in Halle 25 gibt es zudem die Fahrrad-Lounge mit Bühne und tollem Vortragsprogramm. Hier treffen die Besucher u.a. auf Peter Smolka, Martin Lunz und Maximilian Semsch – beeindruckende Persönlichkeiten mit starken Charakteren, Biss und Durchhaltevermögen. Diese drei sind wahre Weltenbummler und brauchen zum Reisen nur ein Fortbewegungsmittel: das Fahrrad! „Rad ab II - Zum zweiten Mal mit dem Rad um die Welt“, „Abenteuer Deutschland – 7.500 km mit dem Rad durch die unbekannte Heimat“ oder „7 Jahre Weltreise – mit Paddel und Pedale um die Welt“ heißen ihre Vorträge in der Fahrrad-Lounge, in denen sie von ihren Abenteuern auf zwei Rädern berichten.

Für Fahrrad-Fans dürfte vor allem der Messe-Sonntag charmant sein. Denn wer an diesem Tag mit dem Rad zur Messe fährt, spart sich das Eintrittsgeld. Die Zufahrt auf das Messegelände ist nur über die Europaallee, Einfahrt West 4 möglich, die Räder können sicher und trocken in der Halle 18 abgestellt werden.

Neu ist in diesem Jahr die Sonderpräsentation „Electric Experience“. Hierbei handelt um einen neuartigen Electro-Funsport-Event bei dem professionelle Trainer eine Auswahl verschiedener Elektro-Fahrzeuge wie Skateboards, Hoverboards, Scooter und Mini-Segways vor- und zur Verfügung stellen – Mitmachen ausdrücklich erwünscht. Darüber hinaus gibt es eine Chill-Fun-Area für Jugendliche, eine Lounge sowie einen eSkates-Electro-Funsport-Parcours.

Überhaupt gibt es in der Halle reichlich Möglichkeiten, sich auszutoben. Zum Beispiel an diversen Kletterstationen, an denen man bis unters Hallendach klettern kann – Schwindelfreiheit vorausgesetzt. Viel Spaß machen außerdem die Walking Balls, mit denen man trockenen Fußes über das Wasser laufen kann.

Apropos Wasser: Auch Wassersportler finden in Halle 25 ein wahres Paradies. In einem extra aufgefüllten Wasserbecken kann man Trendportarten wie Stand Up Paddling versuchen, es gibt eine große Auswahl an Boards, Surfbrettern, Kajaks und Kanus sowie Wassersportbekleidung. Die benachbarte Beachbar lädt zu coolen Cocktails und anderen Kaltgetränken.

Wen es übrigens unter Wasser zieht, der sollte nebenan in Halle 19 vorbeischauen – da steht beim Partnerland ein Tauch-Container zum Abtauchen….