Willkommen im Pressebereich der Fachausstellungen Heckmann GmbH

In unserem Newsroom versorgen wir Journalisten mit aktuellen Presseberichten über unsere Veranstaltungen.
Von abf, B.I.G. und ALTENPFLEGE über CARAVAN Bremen, infa oder Pferd & Jagd - hier finden Sie alle wichtigen Informationen für Ihre Leser, Hörer und Zuschauer. Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben, freuen wir uns jederzeit auf einen Anruf oder eine E-Mail von Ihnen.

Aktuelle Pressemitteilungen

infa

Kompakter und fokussierter

infa 2020 mit einer Special Edition

Hannover die gute Nachricht vorne weg: Die infa, Deutschlands erfolgreichste B2C-Messe, findet auch in diesem Jahr in Hannover statt! Ausschlaggebend für die Durchführung ist ein umfassendes Sicherheitskonzept, das die Veranstalter zusammen mit Experten der Region zum Schutz vor einer COVID-19-Ausbreitung erarbeitet haben.

Pferd & Jagd

Keine Planungssicherheit

Pferd & Jagd 2020 abgesagt

Hannover - Die Pferd & Jagd, Deutschlands größte Messe für Reiter, Jäger und Angler, muss für dieses Jahr abgesagt werden. Die Veranstalter, die zur Deutschen Messe gehörende Fachausstellungen Heckmann GmbH, sehen keine Möglichkeit, die Messe wie geplant vom 10. bis 13. Dezember 2020 durchzuführen.

abf

abf & B.I.G.

Messe-Duo für 2021 abgesagt

Hannover – Das beliebte Messe-Duo abf und B.I.G., ursprünglich geplant vom 10. bis 14. Februar 2021, muss pandemiebedingt abgesagt werden. Der zur Deutschen Messe gehörenden Fachausstellungen Heckmann GmbH (FH) liegt als Veranstalter bisher keine Genehmigung der zuständigen Behörden für die Durchführung der Messen vor, was sowohl die Planung, als auch die Vermietung so gut wie unmöglich mache, so FH-Geschäftsführerin Carola Schwennsen. Darüber hinaus bestehen große Unsicherheiten bezüglich eines auch im nächsten Jahr andauernden Teil-Lockdowns. Carola Schwennsen: „Je länger wir mit einer Absage einer so großen Messe warten, desto teurer wird es am Ende für alle Beteiligten. Das möchten wir weder uns, und erst recht nicht unseren Ausstellern zumuten. Wir können unserer Verantwortung gegenüber unseren Geschäftspartnern in 2021 schlicht nicht nachkommen.“